+

Geförderte Ausbildung im Bereich Holz

Die Holzer packen’s an!

Hier seht ihr den Tausch der CNC-Maschine in der Holzwerkstatt in 59 Sekunden – natürlich nur im Video! Im „wahren Leben“ hat es einen ganzen Tag gebraucht. Die Holzer-Azubis und -Ausbilder*innen haben gemeinsam angepackt, um die alte Maschine aus- und die neue CNC-Maschine einzubauen. Eine riesen Aktion mit besonderen Herausforderungen – die sich für den  Ausbildungsbereich Holz aber absolut gelohnt hat. Aber schaut selbst …

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ausbildungsangebote im Bereich Holz

Tischler*in

Was mir an dem Beruf gefällt: Vom Innenausbau über Möbel bis zum Dekorationsartikel: Holz. Mich faszinieren die Möglichkeiten, die Holz bietet. Als Tischler/-in lerne ich, was dazu gehört, um aus Holz schöne und gebrauchsfähige Gegenstände zu machen.

 

Was auch dazu gehört: Geschickte Hände, räumliches Vorstellungsvermögen und zuverlässiger Umgang mit Maschinen sind wichtig. Zahlen und Rechnen sollten mich nicht abschrecken, denn Ausmessen gehört zu meiner Arbeit. Neben dem handwerklichen Können sind Teamfähigkeit und Freude am Umgang mit Kunden und Kundinnen Teil des Berufs.

 

Was ich noch wissen sollte: Die Ausbildung dauert drei Jahre und endet mit der Prüfung vor der Handwerkskammer. Arbeitsplätze gibt es in Handwerksbetrieben, aber auch in der industriellen Möbelproduktion, bei Messe- und Küchenbauern.

Fachpraktiker*in für Holzverarbeitung

Was mir an dem Beruf gefällt: Bei dieser Ausbildung baue ich Möbel, Fenster und Türen oder Dekorationsartikel aus Holz. Von mir wird aber nicht so viel Rechnen verlangt und auch keine eigenen Entwürfe. Ich setze eher die Planung von anderen um.

 

Was auch dazu gehört: Wichtig sind Engagement und Genauigkeit, damit die von mir erstellten Werkstücke auch benutzbar sind. Sorgfalt im Umgang mit Maschinen ist Voraussetzung, um Arbeitsunfälle zu vermeiden. Zum beruflichen Erfolg brauche ich zudem Teamfähigkeit.

 

Was ich noch wissen sollte: Die Ausbildung dauert drei Jahre und richtet sich insbesondere an junge Menschen mit Behinderung. Sie endet mit der Prüfung vor der Handwerkskammer. Arbeitsplätze gibt es in Handwerk und Industrie.

Ausbildungsbetriebe des bbw Südhessen

Unsere Azubis im Bereich Holz erwerben ihre beruflichen Qualifikationen unter anderem  in dem bbw-Praxisbetrieb bbw Hochbeete. Einen Überblick zu den bbw-Praxisbetrieben finden Sie unter Produkte & Dienstleistungen.

Hochbeete sind ein Teil der Praxisbetriebe des bbw Südhessen und finden bei Jung und Alt anklang.
Darauf sind wir stolz! Die Kooperation von Azubis aus den Bereichen Holz, Metall, Gartenbau und Floristik haben zu diesen schönen und praktischen Hochbeeten geführt.
Mehr

Ansprechpartner

Carsten Brombach

Bereichsleiter Holz - Metall - Raum - Farbe
Telefon 06039 / 482-217
E-Mail schreiben
Häufige Fragen
Noch Fragen?

Um Ihnen schnell weiterhelfen zu können, finden Sie hier eine Übersicht der Fragen, die uns häufig gestellt werden –
und natürlich die Antworten dazu.

Häufige Fragen
Service & Beratung
Wir helfen gerne weiter
Service & Beratung