+

Geförderte Ausbildung im Bereich Metall

Alle Ausbildungen im Bereich Metall

Metall

Konstruktionsmechaniker*in (Fachrichtung Ausrüstungstechnik)

Was mir an dem Beruf gefällt: Als Konstruktionsmechaniker*in lerne ich den Umgang mit Metallen und die Herstellung von Gebrauchs- und Ziergegenständen. Dazu kommt die Planung von Konstruktionsarbeiten.

 

Was auch dazu gehört: Neben körperlicher Belastbarkeit brauche ich räumliches Vorstellungsvermögen und Geschicklichkeit. Auch Angebotserstellung und Kalkulation gehören zu meinem Fachgebiet.

 

Was ich noch wissen sollte: Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre und endet mit der Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer. Arbeitsplätze gibt es im Metall verarbeitenden Handwerk und in der Industrie.

Metallbearbeiter*in

Was mir an dem Beruf gefällt: Hier lerne ich den Umgang mit Metallen und ihre Verarbeitung. Aus dem Werkstoff wird durch meine Tätigkeit ein Treppengeländer, ein Gartenzaun oder ein Fenstergitter.

 

Was auch dazu gehört: Körperliche Belastbarkeit ist eine Voraussetzung für diesen Beruf. Auch räumliches Vorstellungsvermögen und Geschicklichkeit mit den Händen sind nötig. Lärm und Staub dürfen mich nicht abschrecken. Außerdem sollte ich gern im Team arbeiten und verlässlich sein.

 

Was ich noch wissen sollte: Die Ausbildung dauert drei Jahre und richtet sich insbesondere an junge Menschen mit Behinderung. Sie endet mit der Prüfung vor der Industrie und Handelskammer. Arbeitsplätze gibt es in Handwerksbetrieben, aber auch in der Industrie.

Maschinen- und Anlagenführer*in

Was mir an dem Beruf gefällt: Ich lerne das Einrichten von Maschinen oder Anlagen, rüste diese um und bediene sie. Außerdem kontrolliere ich die Maschinen in regelmäßigen Abständen und repariere sie. Auch den Produktionsprozess steuere und überwache ich.

 

Was auch dazu gehört: Es macht mir nichts aus, wenn es laut wird oder ich mal schmutzig werde. Ich sollte körperlich belastbar sein und mich gut konzentrieren können. Ich bin handwerklich geschickt und technisch vielseitig interessiert.

 

Was ich noch wissen sollte: Die Ausbildung zum Maschinen-und Anlagenführer dauert zwei Jahre und endet mit der Prüfung vor der der Industrie- und Handelskammer. Es gibt Arbeit in verschiedenen Wirtschaftszweigen, wie der Metall-, Kunststoff, Fahrzeugbau-, Druck-, Textil- und Nahrungsmittel-Branche.

Du möchtest mehr über die Voraussetzungen für einen Ausbildungsplatz im bbw Südhessen erfahren?

Dein Weg ins bbw

Analoges Schweißen vs. Digitales Schweißen

Unser Abteilungsleiter der Ausbildung hat den Test gemacht und folgendes festgestellt: Analoges Schweißen ist pure Power! Dabei sprühen Funken, man benötigt Schutzkleidung und es geht gleich ans Eingemachte. Digitales Schweißen ist ohne Schutzkleidung möglich. Man kann sich langsam an Techniken herantasten. Ein smoother Einstieg plus Analysemöglichkeit. Eine saubere Sache – zur Vorbereitung.

Natürlich wird digital analog niemals ersetzen, aber prima ergänzen. Deswegen haben wir im bbw Südhessen jetzt auch digitale Schweißgeräte im Einsatz. Das spart Ressourcen, ist damit nachhaltig, man braucht keine Schutzkleidung und übt sich in Geschicklichkeit für den “richtigen” Einsatz in der Metallwerkstatt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ausbildungsbetriebe des bbw Südhessen

Die bbw-Auszubildenden erwerben ihre beruflichen Qualifikationen unter anderem in unseren bbw-Praxisbetrieb Hochbeete. Einen Überblick zu den Praxisbetrieben finden Sie unter Produkte & Dienstleistungen.

Hochbeete sind ein Teil der Praxisbetriebe des bbw Südhessen und finden bei Jung und Alt anklang.
Darauf sind wir stolz! Die Kooperation von Azubis aus den Bereichen Holz, Metall, Gartenbau und Floristik haben zu diesen schönen und praktischen Hochbeeten geführt.
Mehr

Ansprechpartner

Carsten Brombach

Bereichsleiter Holz - Metall - Raum - Farbe
Telefon 06039 / 482-217
E-Mail schreiben
Häufige Fragen
Noch Fragen?

Um Ihnen schnell weiterhelfen zu können, finden Sie hier eine Übersicht der Fragen, die uns häufig gestellt werden –
und natürlich die Antworten dazu.

Häufige Fragen
Service & Beratung
Wir helfen gerne weiter
Service & Beratung